Willkommen beim Graphik-Collegium

Aktuelles

Einladung zur Ausstellung "Künstlerische Zeitspuren - 100 Jahre Lichtenberg in Großberlin" - Farbradierung aus der Ausstellung von Karolin Hägele: Unterwegs in Lichtenberg
Karolin Hägele: Unterwegs in Lichtenberg XI, Farbradierung, 2020

Künstlerische Zeitspuren

100 Jahre Lichtenberg in Groß-Berlin
Das Graphik-Collegium Berlin e.V. zum Jubiläum

Ausstellung: 4. September 2020 – 18. Juli 2021 im Museum Lichtenberg im Stadthaus
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, Sonntag 11 – 18 Uhr, feiertags geschlossen

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen des Berliner Senats ist das Museum Lichtenberg vom 02.11.2020 bis auf weiteres geschlossen.

Mitglieder des Graphik-Collegiums sind in den ehemaligen und den heutigen Ortsteilen des Bezirks Lichtenberg den Spuren der Geschichte nachgegangen und haben diese in Bildwerken festgehalten. Bei ihrer Erkundung mit künstlerischen Blick fanden die Künstler ihre individuellen Motive – Vielfalt, die dann ebenso vielfältig individuelle künstlerische Umsetzung erfuhr. Eine Auswahl der in der Ausstellung zu sehenden Arbeiten ist auch in einem Video, sowie in einem Kunstkalender für 2021 und einer Broschüre zu finden, deren Druck durch Mittel des Bezirkskulturfonds Lichtenberg ermöglicht wurde.

Aus vorherigen Projekten

MITTENMANG – aktiv & kreativ

Unser neues LSK-Projekt

Dauer: 12. März (Auftaktveranstaltung) bis Dezember 2021
Ort: Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Str. 13, 10365 Berlin
Anmeldung, Rückfragen: graphik-collegium-berlin@web.de


Teilnahme kostenlos. Verbindliche Anmeldung ab sofort.
8 Teilnehmer*innen.

Das Projekt des Graphik-Collegiums Berlin e.V. richtet sich an sozial benachteiligte Menschen wie Arbeitslose, Ältere, Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund. Unter Anleitung durch die Künstler*innen Karolin Hägele und Georg Bothe sollen sie in wöchentlichen Workshops Kompetenzen erwerben und erweitern, die sie im kulturellen, sozio-kulturellen und sozialen Bereich kreativ und aktiv bis hin zur eigenständigen Planung und Durchführung von Projekten/ Veranstaltungen anwenden können. Dafür werden sowohl künstlerische, handwerkliche wie auch organisatorische Kenntnisse vermittelt und im Projekt auch praktisch angewandt. Alle künstlerischen Techniken sollen nur geringe materielle Voraussetzungen erfordern, wobei auch Recyclingmaterialien genutzt werden. Angeboten werden dafür Zeichnung, Collage sowie Techniken der Druckgraphik und Mischtechniken.
Die Teilnehmenden werden selbst zwei Veranstaltungen mit allen notwendigen Schritten der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung organisieren: Einen Kreativtag mit Kreativangeboten für Besucher*innen sowie eine Abschlussausstellung von ausgewählten Arbeiten der Teilnehmenden.
Die konkrete Durchführung des Projekts wird den jeweils geltenden Corona-Bestimmungen angepasst.

Information zu der Projektförderung
Das Projekt „MITTENMANG – aktiv & kreativ“ wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

Georg Bothe: Pretty Vacant LXVIII, e.a., I-VI,2010

„Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele.“ Maxim Gorki

Der Verein Graphik-Collegium Berlin versteht sich als eine Vereinigung von Freunden der bildenden Kunst und Künstlern, deren Ziel es ist, Kunst und Kultur zu fördern und den Kunstsinn der Bevölkerung zu erweitern. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der zeitgenössischen künstlerischen Druckgrafik. In diesem Sinne wollen wir Kunst durch vielfältige Veranstaltungen der Öffentlichkeit nahebringen, durch Ausstellungen, Vorträge und Vorführungen, Diskussionen, Kunstreisen u.ä. wie auch durch Publikationen. Desgleichen ist das Engagement bei den vielfältigsten künstlerischen und kulturellen Aktivitäten, Projekten der Kinder- und Jugendarbeit, der Seniorenarbeit, der Arbeit mit benachteiligten Menschen u.v.a.m. wichtiges Anliegen.
Wir wirken an unterschiedlichen Orten, zentraler Punkt ist jedoch das STUDIO BILDENDE KUNST in Berlin-Lichtenberg (Träger: Kulturring in Berlin e.V.), das als Galerie und Werkstatt für künstlerische Graphik auf eine über vierzigjährige Traditionslinie verweisen kann. Die denkmalgeschützte Villa Skupin im Stil der 1920er Jahre ist mit ihrer Möglichkeit der Verbindung von künstlerischen Schaffen und Präsentation vielen unserer Mitglieder ein bedeutsamer und fruchtbarer Ort für ihre Arbeit und so hat sich unser Verein hier auch seinen Sitz gewählt. Besuchen Sie uns bei unseren Veranstaltungen, Sie sind herzlich eingeladen.

„Ein Lob der Druckgraphik –
Das Graphik-Collegium Berlin e.V.
Volkhard Böhm